Ein Leben mit Tieren aus Leidenschaft!

Konstantin lebt und arbeitet seit seiner Kindheit mit den sanften Riesen.
Gleich nach dem Abitur wurde der Naturbua zum vollberuflichen Kameltreiber
und hat sich damit seinen Traum vom der bayrischen Karawanserei erfüllt
Bianca kam zum Kamelreiten und hat sich dabei nicht nur in die Tiere verliebt.
Statt Tierärztin wurde sie Tiertrainerin. Heute leitet sie die Bayern-Kamele, organisiert Auftritte und kümmert sich um alle Vierbeiner auf dem Hof.
Raffael ist ein erfahrener Kameltreiber und Reptilienexperte.
Sympathisch und kompetent hält der Tiroler Tierpfleger Vorträge,
fährt zu Veranstaltungen und versorgt gleichermaßen Wüstenschiffe wie Würgeschlangen.
Lotti bereichert unser Team an den Wochenenden.
Die tierliebe Studentin betreut Kindergeburtstage und Orient-Events. Nach der Ausbildung will sie tiergestützte Therapien anbieten

Anna hat ein großes Herz für Tiere und Kinder. Die leidenschaftliche Reiterin begleitet überwiegend an Wochenenden und in den Ferien Touren und Kinderfeste.

Alex ist der Allrounder auf dem Kamelhof.
Geht er nicht auf Trekkingtour, ist er mit handwerklichen Arbeiten beschäftigt:
Vom Auf- bis Zaun bauen.
Chinedu kommt aus dem Norden Nigerias. Als Christ musste er dem BokoHaram Terror entfliehen.
Gut für uns: der Vieh-Hirte kennt sich bestens mit Kamelen und Eseln aus.
Olaf ist Herr der Mangfall-Lamas. 2008 baute er mit uns den ersten Stadl in Grub.
Wenn nicht in den Bergen, im Boot oder Büro, packt er immer gern mit an.
Sein Sohn Felix kennt den Kamelhof von klein auf. Heute fährt er ganz legal mit Führerschein Traktor.
Er hilft bei der Heu-Ernte, Auftritten und Zimmerer-Arbeiten.
Michel ist ist unser Praktikant aus Eritrea.
Geschickt und motiviert assistiert er bei allen Arbeiten auf dem Hof.
Dabei lernt er Land, Leute und Sprache kennen.
Mama Sybille hätte selbst eigentlich mehr als genug zu tun.
Weil es sonst keiner macht, nimmt sie ihrem Büro-faulen Sohn Telefonservice, Steuer und Buchhaltung ab.
1001-Dank, liebe Mama!!!
Dillara und Vroni machen eine Hauswirtschaftlehre.
Einmal wöchentlich schmeißen sie unseren Kameltreiber-Haushalt und kochen für das hungrige Team
Tyler trägt zwar keine Reiter, dafür viel Verantwortung.
Unermüdlich wacht der Labrador über seine Herde und den Grill-Platz.
Der Schwarzarbeiter ist recht bestechlich, er liebt Wasser und Würstl.